RTB Turnliga

Die RTB-Turnliga organisiert landesweite Mannschafts-Wettkämpfe für Kür-Turnerinnen in 6 Leistungsklassen. Eine Mannschaft besteht aus bis zu zehn Turnerinnen eines Vereins. An jedem Gerät können maximal vier Turnerinnen starten. Die Summe der drei besten Wertungen an jedem Gerät bildet das Mannschaftsergebnis.

Voraussetzungen für den Einstieg in die RTB-Liga sind entsprechende Qualifikations-Wettkämpfe, bei denen das Gewinner-Team in die Landesliga 4 berufen wird. Zweitplatzierte Mannschaften haben die Möglichkeit, sich über einen Relegations-Wettkampf gegen die Absteiger-Mannschaft aus aktuellen Landesliga 4 durchzusetzen.

Nach den Anforderungen Gerätturnen weiblich präsentieren die Turnerinnen ihre Übungen in den verschiedenen Wertungsstufen:

  • Landesliga 4 – LK 3 
  • Landesliga 3 – LK 3
  • Landesliga 2 – LK 2
  • Landesliga 1 – LK 2
  • Verbandsliga – LK 1
  • Oberliga – LK 1
  • NRW-Liga – Code de Pointage modifiziert

2011 qualifizierte sich die 1. Mannschaft des Turnteams für die RTB-Turnliga und hat seither jeden Wettkampf gewonnen. Inzwischen messen sich die Turnerinnen in der höchsten Liga, die man im Leistungsturnen erreichen kann – die NRW Liga der RTB-Turnliga.

Trainer*in: Nils Offer, Pia Schumacher-Piller

Die junge Nachwuchsmannschaft des TV Vorst kämpfte sich 2015 aus der P6/P7 heraus und hinein in die LK3/KM3. Ebenfalls erfolgreich konnte sich die Turnerinnen der 2. Mannschaft mit dem Vizemeister-Titel aus der Landesliga verabschieden und messen sich seither in der Landesliga 2.

Trainer*in: Susanne Maurer, Bettina Gockel