Schlagwort-Archive: Kunstturnen

Turnteam mit Traumstart in der Landesliga 1

Turnteam Landesliga_1_3

Podium 1. Platz, TV Vorst Turnteam v.l.n.r.: Sophie Busch, Hanna Schulz, Jule Nauen, Kyona Janssen, Maya Reichwald, Klara Quach

Unsere Turnteams sind mit guten Leistungen in die diesjährige Turnsaison gestartet.

In Rodenkirchen startete die Mannschaft mit Lilli, Julia, Amelie, Samira, Hannah und Lara in der Landesliga 3.

Die Mannschaft mit Sophie, Klara, Maya, Kyona, Jule, Hanna und Julie ging in der Landesliga 1 an den Start.

In der Landesliga 3 erwartete das junge Team sehr starke Konkurrenz. Mit Fischeln, Hochdahl und dem Brander TV musste man sich gleich mit drei weiteren Leistungsstützpunkten messen.

Mit dem Schwebebalken als Startgerät hatten unsere Turnerinnen ein denkbar schlechtes Los gezogen, das sie bei insgesamt zwei Stürzen aber gut kompensierten. Hannah meisterte hier ihr Debut in der Liga und zeigte außer einem Sturz beim Angang eine solide Vorführung. Beste Turnerin war hier Julia, die das Team mit einer hohen Wertung im Rennen hielt.

Am Boden zeigten alle vier Turnerinnen starke Übungen mit geringen Abzügen. Am Sprung präsentierten Lilli und Julia einen „Halb-Halb“-Sprung mit hohen Wertungen. Hier war es Lara, die ihren Einstieg in die Liga mit einem sicheren Überschlag bewältigte. Auch Samira, die einen kompletten Mehrkampf absolvierte, zeigte sich stark. Am letzten Gerät sicherte Amelie das Mannschaftsergebnis mit der besten Leistung ab, wobei auch Julia und Lilli mit hohen Wertungen überzeugten.

Die Mannschaft zeigte insgesamt einen guten Wettkampf, den sie mit 149.55 Punkten auf Rang 5 beendete. Der Abstand zu Platz 2 beträgt nicht einmal 2,5 Punkte – es war ein sehr enges Ergebnis. Julia beendete ihren Wettkampf als drittbeste Mehrkämpferin.

In der Landesliga 1 musste die Mannschaft leider auf Julie verzichten, die verletzungsbedingt nur als mentale Unterstützung dabei war.

Das Team erwischte mit dem Boden ein dankbares Startgerät. Mit 42,75 Punkten setzten sich unsere Turnerinnen mit einem uneinholbaren Vorsprung von über 5 Punkten in Führung. Am Sprung zeigte Klara einen gebückten Tsukahara mit einer hohen Wertung. Kyona erturnte sich ein ganz besondere Wertung – die Kampfrichter zogen ihr für ihren Handstandüberschlag nur ein einziges Zehntel ab! Auch Sophie und Jule erzielten hohe Wertungen von über 13 Punkten.

Am Stufenbarren klappte zwar leider nicht alles - doch
Maya, Kyona und Hanna sorgten hier mit hohen Schwierigkeiten für das zweitbeste Mannschaftsergebnis.
Nach einem Sturz von Maya beim Einturnen sprang Hanna spontan für sie ein und sicherte dadurch das Mannschaftsergebnis. Sophie erturnte hier die beste Wertung mit 13,45 Punkten.

Mit über 9 Punkten Vorsprung auf Platz 2 gewann der TV Vorst souverän den Saisonauftakt.

Sophie wurde als beste Mehrkämpferin des Tages ausgezeichnet.

Der nächste Wettkampf wird am 4. Juni ebenfalls in Rodenkirchen stattfinden. Hier muss die Mannschaft der Landesliga 1 auf Klara und Maya verzichten, die in Berlin beim Bärchenpokal an den Start gehen werden. Und auch Julie wird verletzungsbeding nicht zur Verfügung stehen. Doch bei der hervorragenden Form von Sophie, Hanna, Kyona und Jule muss sich die Mannschaft nicht sorgen – auch beim zweiten Wettkampf können sie sicher an der Spitze mithalten!

FTKW-Cup 2016 Antonia und Cara in der AK8

Unser Turnnachwuchs der Altersklasse 8 hat bei seinem ersten Wettkampf in der neuen Wettkampfsaison eine beachtliche Leistung gezeigt. Antonia und Cara starteten beim FKTW-Cup in Hochdahl zum ersten Mal in der Altersklasse 8, wo sie erstmals ihre neuen Übungen vor Kampfrichtern und Publikum absolvierten.

Diese Aufgabe erfüllten beide Turnerinnen mit großem Erfolg. Antonia präsentierte die beste Balkenübung und sichere Übungen am Sprung und Boden. Am Barren gelangen ihr beide Kippen, von denen sie die erste so schwungvoll zeigte, dass sie einmal stürzte.

Cara zeigte ebenfalls einen starken Wettkampf an allen vier Geräten. Am Barren klappten beide Kippen und am Sprung überzeugte sie mit einem weiten Abdruck. Am Balken blieb sie bis auf einen Sturz nach dem Rad sicher.

Bei der Siegerehrung erzielten beide Turnerinnen gute Plätze. Antonia durfte sich mit Platz 3 auf dem Podium einfinden und erhielt dafür einen der begehrten Pokale. Cara platzierte sich knapp dahinter auf Rang 5.

Beide Turnerinnen haben gezeigt, dass sie bereits jetzt die Anforderungen der Altersklasse 8 beherrschen. Bis zu den Rheinischen Meisterschaften im Juli haben sie noch viel Zeit, um ihre Übungen weiter zu verbessern. Ende Mai dürfen Cara und Antonia mit der DTB Turntalentschule Fischeln-Vorst ihr Können sogar bei einem Wettkampf in Hamburg präsentieren. Auch diese Aufgabe werden die beiden sicherlich hervorragend meistern!