DTB AK Programm Olympischer Nachwuchs

Spitzensportkonzept kunstturnen

  • Turnteam TV Vorst, links RTB Stützpunktleiter Holger Rogoll
  • Turnteam TV Vorst Kadertraining im KLZ Düsseldorf
  • _MG_9475
  • Amelie Topp Turnteam TV Vorst
  • _MG_9339
  • _MG_9324
  • Sophie Busch Turnteam TV Vorst
  • Sophie Busch Turnteam TV Vorst
  • Sophie Busch Turnteam TV Vorst
  • Annika Stieger Turnteam TV Vorst
  • Samira Gockel Turnteam TV Vorst
  • Lilli Trieneckens Turnteam TV Vorst
  • Klara Quach
  • Turnteam TV Vorst

Unsere Nachwuchsturnerinnen werden nach den Massgaben des „AK-Programms“ des Deutschen Turnerbunds (DTB) trainiert.

Das AK-Programm des Deutschen Turnerbunds (DTB) ist eine Rahmentrainingskonzeption, die als offizielle olympische Fördermaßnahme bundeseinheitliche Voraussetzungen an den Turnsport und seinen Nachwuchs stellt. Die aus athletischen, technischen und wettkampforientierten Inhalten steht die gesunde körperliche Entwicklung im Vordergrund steht.

Ziel der Konzeption ist es, jungen Kunstturnerinnen vom 6. bis zum 14. Lebensjahr die technischen Grundlagen an allen Turngeräten zu vermitteln, um sie umfassend auf das anschließende Kür-Turnen nach CdP, Internationale Wertungsklasse, vorzubereiten. (Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken, Boden.)

Der technische und athletische Rahmen wird bei Wettkämpfen des Rheinischen Turnerbunds abgefragt, um zu gewährleisten, dass die TurnerInnen auf ihre Aufgaben gut vorbereitet sind.

Zu den Autoren des AK-Programms gehören neben der Bundestrainerin Ulla Koch, erfahrenen Trainern und Sportwissenschaftlern auch renommierte Mediziner.

Mindeststandards der Athletik, altersspezische Übungen und ein jährlicher Check durch einen Facharzt sorgen dafür, dass das Kunstturnen Gesundheit, Körper und Geist stärkt.

Die jeweils besten RTB-Turnerinnen eines Jahrgangs können im Rahmen des AK-Programms in den D-Kader (Landeskader) aufgenommen werden. Darüber hinaus starten die Kaderturnerinnen bei exponierten Wettkämpfen, die eine Sichtung durch die deutschen Bundeskader-Trainer ermöglicht. Je nach Leistung werden einzelne Turnerinnen in den Bundeskader berufen.  Mit diesem Status haben sie die Möglichkeit, an gezielten KADER-Trainings im eigenen Stützpukt sowie Sondertrainings an einer Turn-Talent-Schule teilzunehmen.

Zusätzlich zum normalen Training wurde dazu eine AK-Gruppe eingerichtet.
Die Auswahl der Teilnehmerinnen an dieser Gruppe ergibt sich aus dem Training der Leistungsgruppe sowie aus Gesprächen mit Turnerininnen und Eltern. Entscheidende Kriterien für die Auswahl sind die Ergebnisse der Athletischen und Technischen Normen je nach Altersklasse. Die Zusammensetzung der AK-Gruppe wird halbjährlich nach Sommer- bzw. Winterferien überprüft.

Unsere Trainingszeiten am Standort Wiemespfad 10 in Vorst:

bis 8 Jahre:
DO 16.30 - 19.30 Uhr
FR 15.30 - 20.00 Uhr
SA 10.00 - 14.00 Uhr

ab 8 Jahre:
MI  17.00 - 19.30 / 20.00 Uhr
DO 15.30 - 19.30 / 20.00 Uhr
FR 15.30 - 19.30 / 20.00 Uhr
SA 10.00 - 15.00 Uhr

Zusätzliche Trainingseinheiten, Sonder- und Kadertrainings in Abstimmung mit der Organisation.

In Kooperation mit dem KLZ Krefeld bietet der RTB Stützpunkt darüber hinaus die Möglichkeit, junge Turntalente optimal zu zu trainieren. Die Turnerinnen werden hierzu durch die Stützpunktleitung berufen.