Mudras bei Bauchschmerzen, Magen-, Darmbeschwerden

Mudras bei Bauchschmerzen, Magen-, Darmbeschwerden

Anti-Blähungs- Mudra Klappen sie an beiden Händen die Zeigefinger zum Handballen. Dann legen sie die Daumen über die heruntergeklappten Zeigefinger und strecken die anderen Finger aus. Halten sie die Mudra bis sich die Beschwerden lösen. Vorbeugend oder im chronischen Fall üben sie 3x täglich mindestens 15 Min.
Anti-Verstopfungs- und Anti-Blähungs - Mudra Legen sie die rechte Hand schräg über die linke Hand. Die Handfläche der rechten Hand liegt über dem Handrücken der linken Hand. Die Finger bleiben zusammen. Die Hände sehen aus wie ein Vogel der die Flügel geöffnet hat. Nun legen sie den „Vogel“ auf den Bauch knapp unterhalb des Bauchnabels. Dort, wo ihre Finger die Seiten des Bauches berühren, drücken sie mit den Fingern in den Bauch hinein. Halten sie die Position 30 Sekunden dann lösen sie sie wieder für 30 Sekunden. Führen sie in diesem Rhythmus den Druck aus. In den Bauch drücken, lösen, wieder drücken usw.
Bauchentspannungs- Mudra Legen sie die Fingerspitzen beider Ringfinger aneinander. Die kleinen Finger und die Daumen werden zusammen geführt. Diese beiden Fingerpaare berühren sich gegenseitig. Die Mittel- und Zeigefinger werden ausgestreckt. Nun atmen sie ganz entspannt mindestens 30 Sekunden in den Bauch hinein.
Danach lösen sich die Finger. Die kleinen Finger spitzen berühren sich, die Ringfingerspitzen und die Daumenspitzen werden zusammengeführt und mit den anderen beiden, Daumen/ Ringfingerpaar zusammengeführt. Mittel- und Zeigefinger bleiben gestreckt. Diese Position wieder 30 Sekunden halten und dabei in den Bauch hinein atmen. 

Diese Mudra bringt schnelle Hilfe bei akuten Beschwerden und löst Verkrampfungen.

Magen-Mudra Die Fingerspitzen der Daumen, Zeigefinger und Ringfinger werden zusammengeführt. Mittelfinger und kleine Finger werden ausgestreckt.
Die Mudra wird vor dem Bauch ausgeführt. Mindestens 5 Minuten halten und atmen sie währenddessen in den Bauch hinein.
Diese Mudra wirkt stärkend und entspannen auf Magen und Bauchraum.
Lichtkraft Mudra für Magen und Darm Legen sie die Fingerspitzen der Mittelfinger und der Daumen zusammen. Die Zeigefinger werden überkreuzt. Ring- und kleine Finger werden zur Handfläche hin geklappt. Diese Mudra legen sie nun auf den Bauch, so dass die gekreuzten Finger direkt auf dem Nabel liegen. Atmen sie Licht und Liebe in den Bauch hinein, und stellen sie sich vor wie alle äußeren und inneren Ursachen, die ihnen Bauchweh gemacht haben, gelöst werden. Halten sie die Mudra mindestens 5 Min.
Diese Mudra hilft besonders bei durch Stress verursachten Bauchschmerzen.
Anti-Verstopfungs-Mudra Ballen sie beide Hände zur Faust. Strecken sie dann die Zeigefinger nach oben, und halten sie die Position mindestens 5 Min. Bei chronischer Verstopfung üben sie bitte 3x täglich 15 Minuten lang.
Übelkeit Mudra Legen sie bei der rechten Hand die Spitzen von kleinem Finger und Ringfinger an die Daumenspitze, und strecken sie die Zeige- und Mittelfinger aus.

Kommentare sind deaktiviert.